Skip to main content

Architekturvisualisierung verschiebt Grenzen

 architektonische Wiedergabe

Wir haben uns mit Henry Goss von The Boundary darüber unterhalten, wie er architektonische Grundlagen in seine aufwendigen, detaillierten Illustrationen integriert. Goss hebt seine 3D-Architekturvisualisierungen auf ein neues Level und lässt Bertrachter:innen auf eine völlig neue Weise in seine Kreationen eintauchen. Er konzentriert sich nicht mehr auf die reale Konstruktion seiner Entwürfe, sondern setzt seine Designs kreativ für Marketingkampagnen ein, wie z. B. die Bilder auf unserer Website, im Gegensatz zu teuren, logistisch anspruchsvollen Fotoshootings. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, warum ein architektonischer Hintergrund bei der Erstellung von 3D-Visualisierungen wichtig ist. Darüber hinaus spricht Henry Goss über seine Vorgehensweise bei der Erstellung der Bilder für die SketchUp-Website und Verwendung von Illustrationen in Marketingkampagnen und noch vieles mehr.

Erzählen Sie uns ein wenig über The Boundary und Ihre Arbeit.

The Boundary ist ein Architekturvisualisierungsstudio, das von mir selbst, Henry Goss, und meinem guten Freund Peter Guthrie gegründet wurde. Durch seine Forschung und Entwicklung, seine Blog-Artikel und seinen Beitrag zur Welt der bildbasierten HDRI-Beleuchtungslösungen hatte sich Peter zuvor als weltweit anerkannter Experte in der Architekturvisualisierung etabliert. HDRI (High Dynamic Range Image) ist ein Standard für die Beleuchtung einer 3D-Szene beim Rendering mit High-Dynamic-Range-Bildern (typischerweise 32 Bit) des realen Himmels. Ein Beispiel für seinen Beitrag zur HDRI-Beleuchtungslösung ist PG Skies. Dies gilt seit Langem als einer der besten und am weitesten verbreiteten HDRI-Himmel in der Branche. 

Ich interessiere mich schon seit Langem für Visualisierung. Und im Laufe meiner Karriere als Architekt stellte ich fest, dass sich meine Interessen und mein Kundenstamm weg vom Bauentwurf und immer mehr in Richtung der grafischen Darstellung gebauter Umgebung verlagerten. 

Unser gemeinsames Ziel und die Philosophie, auf der The Boundary gründet, ist es, immer die Grenzen dessen zu verschieben, was im 3D-Raum möglich ist, und die Architekturvisualisierung stetig weiterzuentwickeln. 

Die Verwendung von HDRI (High Dynamic Range Image) in PG Skies

Die Verwendung von HDRI (High Dynamic Range Image) in PG Skies

Inwiefern unterscheidet sich The Boundary von traditionellen Architekturbüros?

The Boundary ist im Grunde ein Architekturvisualisierungsbüro mit architektonischer Expertise. Peter und ich sind beide Architekten. Henry Goss Architects ist weiterhin für die architektonische Gestaltung unserer Architekturdienstleistungen zuständig. Hierzu gehört typischerweise die Erstellung von Gebäude- und Raumentwürfen, die ausschließlich in der virtuellen Umgebung genutzt werden und nicht für den Bau bestimmt sind. Darunter die Erstellung von Standorten für Werbekampagnen wie unser Hunter-House-Projekt, Concept Stores für Möbelhersteller, Virtual-Reality-Museumsräume für die Ausstellung von Kunstsammlungen oder die Gestaltung konzeptioneller Projekte zur Präsentation von 3D-Software (Beispiel: SketchUp). Gelegentlich arbeiten wir auch an kleineren Projekten, die enormen Spaß machen, wie z. B. die Lode-House-Erweiterung, die vom Royal Institute of British Architects ausgezeichnet wurde.

Um es auf den Punkt zu bringen: Was uns unterscheidet ist, dass wir beide weltweit führende Visualisierer und preisgekrönte Designer sind. Dadurch können wir einen ganzheitlichen Design- und Visualisierungsservice auf höchstem Niveau anbieten, der in der Branche einzigartig ist.

Lode House ist ein RIBA-preisgekröntes Projekt, das mit SketchUp konzipiert, entworfen und mit Details angereichert wurde.
Lode House ist ein RIBA-preisgekröntes Projekt, das mit SketchUp konzipiert, entworfen und mit Details angereichert wurde.
Lode House ist ein RIBA-preisgekröntes Projekt, das mit SketchUp konzipiert, entworfen und mit Details angereichert wurde.

Lode House ist ein RIBA-preisgekröntes Projekt, das mit SketchUp konzipiert, entworfen und mit Details angereichert wurde.

Sie kommen aus der Architektur. Wie kommen diese Fähigkeiten in Ihrer jetzigen Rolle bei The Boundary zum Einsatz?

Ein grundlegender Teil der Architekturvisualisierung ist das Verständnis des Gegenstands. Unsere Architektenausbildung ist gerade bei großen komplexen Bauprojekten von unschätzbarem Wert. Dank unserer Kenntnisse können wir nicht nur problemlos große Mengen an Bauinformationen entschlüsseln und koordinieren, sondern auch den größeren Maßstab der architektonischen Form, den Kontexts und die städtische Umgebung verstehen.

Wir sind jeden Tag aufs Neue auf unsere architektonische Expertise angewiesen, wenn wir an unseren eigenen Designprojekten oder mit anderen Designteams an Visualisierungsprojekten arbeiten. Architektur steht bei allem, was wir tun, im Mittelpunkt. In den letzten zehn Jahren hatten wir das Privileg, mit sieben Architekt:innen zusammenzuarbeiten, die mit dem Pritzker-Architekturpreis ausgezeichnet wurden, darunter Tadao Ando, Herzog & de Meuron, Richard Meier und viele mehr.

Verwendung von Animationen, um die Visualisierung eines Projekts hervorzuheben

Wie entscheidend sind Ihre architektonischen Kenntnisse für die Visualisierung?

Sie sind nützlich, aber nicht zwingend erforderlich. Das Wichtigste – und das sehe ich bei ArchViz-Künstler:innen mit einem gewissen architektonischen Hintergrund immer wieder – ist ein tiefes Verständnis des Themas. Obwohl dies keine Voraussetzung ist – ein:e Landschaftsfotograf:in braucht ja zum Beispiel auch keine Ausbildung als Forstwirtschaftler:in oder Geologi:in. Dennoch ist es natürlich wichtig, nicht nur zu verstehen, wie etwas aussieht, sondern auch warum es so aussieht, wenn man es bestmöglich in der virtuellen Umgebung darstellen möchte.

Wie kamen Sie zum 3D-Rendering?

Peter und ich interessieren uns seit unserem Architekturstudium in den 1990er-Jahren für 3D-Grafik in der Architektur, sei es Rendering oder Handzeichnung. Zu dieser Zeit gab es unendlich viele vergleichsweise primitive 3D-Programme, aber keines davon etablierte sich zum Standardprogramm für angehende Architekt:innen wie SketchUp Jahre später. Als wir noch als Architekten in unseren jeweiligen Architekturbüros tätig waren, waren wir beide in der Regel eher in die Visualisierung involviert. Im Gegensatz zu vielen anderen Architekt:innen, die das Rendering als eine weniger wichtige Aufgaben betrachteten, die von jüngeren Mitgliedern des Teams ausgeführt werden könnte, übernahmen wir diesen Teil der Arbeit gerne.

Sie haben erwähnt, dass normalerweise jüngere Teammitglieder den Rendering-Teil eines Auftrags übernehmen. Was sind die Herausforderungen, wenn Sie traditionelle Architektur mit Visualisierung vergleichen? Sehen Sie diese Herausforderungen in Ihrem eigenen Team?

Wir können uns sehr glücklich schätzen. Denn unser Team setzt sich aus unglaublich talentierten Personen zusammen, die alle harmonisch zusammenarbeiten. Meinungsverschiedenheiten sind eher eine Seltenheit. Allerdings gibt es oft Spannungen zwischen dem architektonischen Design und der grafischen Darstellung dieses Designs. In diesem Dreigespann herrscht oft Uneinigkeit, weil die Prioritäten so unterschiedlich sind: Die bzw. der Architekt:in, die bzw. der sich mit dem Gebäude selbst beschäftigt, das für die Visualisierung zuständige Teammitglied, das oft hohen Wert auf die Atmosphäre des Ortes legt, und natürlich der Kunde, der (insbesondere, wenn es sich um Marketingbilder handelt) an Verkäufen, Investitionen und Fundraising interessiert ist. Meist kann eine Lösung gefunden werden, nachdem die Herausforderungen überwunden wurden.

Einbeziehung des architektonischen Entwurfs und der grafischen Darstellung in das Projekt 87 Park

Welche Vorteile bietet die Verwendung von Visualisierungstools?

Wir möchten in all unseren Projekten so viel 3D-Umgebung wie möglich verwenden und uns nicht auf fotografische Backplates oder Fotomontagen verlassen. Denn das gibt uns eine vollkommene Freiheit und Flexibilität in Bezug auf Beleuchtung, Komposition, Stimmung und Atmosphäre, ohne durch die offensichtlichen Einschränkungen der Pre-Shot-Fotografie eingeschränkt zu werden. Unser gesamtes Geschäft dreht sich um ArchViz. Es ist also eine wesentliche Komponente bei der Vermarktung und dem Verkauf aller unrealisierten Projekte. Gerade bei der Einreichung eines wettbewerbsfähigen Angebots für Architekturaufträge können wir mit der Architekturvisualisierung enorme Vorteile bieten, weil wir das Angebot so den Entscheidungsträger:innen zugänglich machen. 

Integration von Licht, Stimmung und Komposition in die 87-Park-Illustration von The Boundary.
Integration von Licht, Stimmung und Komposition in die 87-Park-Illustration von The Boundary.

Integration von Licht, Stimmung und Komposition in die 87-Park-Illustration von The Boundary.

Wie sieht Ihr aktueller Workflow in SketchUp aus?

SketchUp ist unser wichtigstes Modellierungstool, mit dem wir die Grundlage für jedes architektonische Rendering-Projekt schaffen. Wir modellieren alle Gebäudekomponenten für alle Projekte neu, unabhängig von den Modellinformationen, die uns vom Designteam zur Verfügung gestellt wurden. Denn nur so haben wir eine solide Basis. Anschließend exportieren wir die SketchUp-Geometrie zur Strukturierung und Beleuchtung in 3ds Max. Dort fügen wir auch die Landschaft, Möbel und zugehörige Elemente ein. Als Nächstes rendern wir mit Corona Renderer für 3ds Max oder exportieren von hier aus wieder in andere Programme für andere Zwecke wie Unreal Engine für Virtual Reality oder ZBrush oder Marvelous Designer, um Details hinzuzufügen.

Ein Video-Highlight des Petersen House. Kommt Ihnen dieses konzeptionelle Haus bekannt vor? Ganz richtig! Sie kennen es sicher von der SketchUp-Website.

Warum mögen Sie und Ihr Team die Arbeit in SketchUp?

Das Programm ist schnell und benutzerfreundlich. Insbesondere zur Handhabung orthogonaler Geometrie in der Architektur ist SketchUp ein unglaublich leistungsfähiges Werkzeug in der 3D-Visualisierungsbranche. Wir verwenden SketchUp auch oft für die Designarbeit. Denn das Tool ist so schnell und flexibel, dass man sich voll und ganz auf den kreativen Prozess konzentrieren kann.

 
From sketch to renderings, these images showcase the Petersen House design used on the SketchUp website. Scroll through to see them all.
Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.
Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.
Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.
Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.
Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.
Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.
Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.

Von der Skizze bis zu den Renderings: Diese Bilder zeigen das auf der SketchUp-Website verwendete Petersen-House-Design. Scrollen Sie sich durch die Bilder.

Wie viel Zeit sparen Sie mit SketchUp beim Erstellen von Modellen?

Für Konzeptmodelle und kreative Designmodelle gibt es kein schnelleres Tool. Auch für die Modellierung von Gebäuden aus CAD-Informationen bis zu einem sehr hohen Komplexitätsgrad ist es in fast allen Fällen immer noch die schnellste Lösung. Vor ein paar Jahren haben wir eine Art Wettkampf veranstaltet, bei dem es um die schnellste Modellierung eines einfachen Gebäudes ging. SketchUp konnte sich gegen alle anderen Programme einschließlich 3ds Max durchsetzen.


Wie sind Sie beim Entwerfen von Bildern für die Neugestaltung der SketchUp-Website vorgegangen?

Dies war in gewisser Weise ein Traumprojekt, weil wir sowohl unsere kreativen Designfähigkeiten als auch unsere Rendering- und Animationsfähigkeiten einsetzen konnte und zudem sehr viel Freiheit hatten. Wir sind dieses Projekt ähnlich wie alle anderen Architekturaufträge angegangen, aber waren nicht durch die üblichen Hürden wie Planungsbehörden, Bauvorschriften, Budgets oder Programme eingeschränkt. Eine andere Herausforderung, die dieses Projekt von normalen Bauprojekten unterschied, bestand darin, eine Lösung zu finden, um die vielen verschiedenen Anwendungen von SketchUp in einem einzigen Projekt zu präsentieren, einschließlich Architektur, Bauwesen und Landschaftsgestaltung. Wir arbeiteten mit einem großartigen Team bei Trimble zusammen und genossen unglaubliche Freiheit und unendliches Vertrauen. So konnten wir etwas schaffen, auf das wir wirklich stolz sind. Wir hoffen, dass es die erste von vielen Kooperationen sein wird.

Das Petersen House in Aktion.

Auf welche anderen Projekte sind Sie besonders stolz?

87 Park von Renzo Piano war einer der ersten großen internationalen Aufträge von The Boundary, womit wir in der Branche einen neuen Maßstab für die Architekturvisualisierung bei einem groß angelegten kommerziellen Projekt setzen konnten. Fünf Jahre später gilt das Projekt noch immer als Benchmark für aktuelle Projekte. Das Gebäude wurde in SketchUp nach den Werkzeichnungen des Architekten modelliert. Das Hunter House war auch ein interessantes Projekt. Es bestanden viele Ähnlichkeiten zum Petersen House für SketchUp. Bei beiden Projekten handelte es sich im Wesentlichen um ein Konzepthaus, das wir mit enorm viel Freiheit entwerfen und rendern konnten und das wir etliche Male für verschiedene Marketingkampagnen verwendet haben, darunter für Mercedes Maybach.

Preisgekrönte + beliebte Arch-Viz-Projekte des The Boundary-Teams, darunter das Hunter House und 87 Park
Preisgekrönte + beliebte Arch-Viz-Projekte des The Boundary-Teams, darunter das Hunter House und 87 Park
Preisgekrönte + beliebte Arch-Viz-Projekte des The Boundary-Teams, darunter das Hunter House und 87 Park
Preisgekrönte + beliebte Arch-Viz-Projekte des The Boundary-Teams, darunter das Hunter House und 87 Park
Preisgekrönte + beliebte Arch-Viz-Projekte des The Boundary-Teams, darunter das Hunter House und 87 Park
Preisgekrönte + beliebte Arch-Viz-Projekte des The Boundary-Teams, darunter das Hunter House und 87 Park

Gibt es kommende oder aktuelle ArchViz-Trends oder -Tools, die für Ihren Workflow wichtig sind oder die Sie mit Spannung erwarten?

Echtzeit-Rendering und Virtual Reality haben einen großen Einfluss auf die 3D-Welt. Wir haben in den letzten fünf Jahren daher stark in diese Technologien investiert. Denn uns ist klar, dass sie in Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden. Die Bedeutung von Augmented Reality nimmt in unserer Branche auch stetig zu, da Anwendungen wie SketchUp auch für nicht technisch versierte Benutzer:innen immer zugänglicher werden.

Was ist Ihr nativer Lieblingsbefehl bei SketchUp?

Drücken/Ziehen (Push/Pull). Einfach genial.

Über den Autor

Wenn Cara nicht gerade Texte schreibt oder mehr über die Arbeitsabläufe von Kunden lernt, findet man sie in 4.000 Meter Höhe auf einem Berggipfel, auf den Skipisten von Colorado oder auf ihrer Couch, wo sie Netflix-Sendungen anschaut.

Profile Photo of Cara Bell