Skip to main content

SketchUp for iPad: Lassen Sie Ihrer Kreativität auch unterwegs freien Lauf

Im Laufe der letzten paar Jahre haben unsere Benutzer uns immer wieder die gleiche Frage gestellt: Wann kann ich auf dem iPad in 3D kreativ werden? Sie haben Beiträge in Foren veröffentlicht, Bewertungen abgegeben und E-Mails gesendet – und wir haben all das aufmerksam gelesen. In den letzten beiden Jahren haben wir die App erstellt und verbessert und dabei das umfangreichste Beta-Programm in der Geschichte von SketchUp gestartet. Ihre Ideen, Anmerkungen und inspirierenden Designs haben Sie uns dazu angespornt, eine bessere App zu erstellen, die eine völlig neue Art der 3D-Modellierung ermöglicht. Dank Ihnen können wir offiziell bekanntgeben: SketchUp for iPad ist da!

SketchUp for iPad ist eine neue, vielseitige Möglichkeit, 3D-Modelle zu erstellen, zu bearbeiten und anzuzeigen – auf der Baustelle, unterwegs oder im Büro. Mit Unterstützung für Apple Pencil, Multi-Touch-Gesten sowie Maus und Tastatur können Sie die Schlagkraft von 3D nutzen.

Frauen, die SketchUp für iPad verwenden

Wenn Sie bereits wissen, dass Sie SketchUp for iPad nutzen möchten, können Sie es hier herunterladen, wenn Sie über ein aktives Abonnement verfügen. Alternativ können Sie es hier kostenlos testen.

Bevor wir Ihnen alle Details erläutern, möchten wir Ihnen Sal, eine wichtige Person für SketchUp for iPad, vorstellen!

 Maßstabsfigur von Sal

Sal nutzt SketchUp seit Langem und hat eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der App gespielt. Wenn er nicht gerade an der App arbeitet, versucht er, sich in der Blockchain-Welt zurecht zu finden, verbringt Zeit mit seiner Familie, spielt Videospiele und fährt Mountainbike.

Erfahren Sie mehr über Sal und seine Rolle dabei, SketchUp for iPad zum Leben zu erwecken.

SketchUp for iPad in der Praxis

Wir wussten, dass die Möglichkeit zum Skizzieren auf dem iPad einen großen Unterschied für verschiedene Arbeitsabläufe machen würde. Deshalb wollten wir unbedingt Feedback von mehreren Beta-Nutzern von SketchUp for iPad einholen. Ihnen gefallen verschiedene Aspekte – vom Untersuchen von Designs auf der Baustelle bis hin zur Möglichkeit, Konzepte im Frühstadium rasch zu erstellen. Auch folgende weitere Funktionen finden großen Anklang: Teammitglieder können Designs unkompliziert prüfen und mit Markup versehen, die Details eines Designs untersuchen und rascher von der Informationsanfrage zu einer Lösung vor Ort gelangen. An dieser Stelle legen wir eine kurze Pause ein, damit Sie selbst einige der Nachrichten, die wir erhalten haben, lesen können.

So haben sich einige unserer Beta-Nutzer geäußert:

„Ich habe SketchUp for iPad bisher auf verschiedene Art und Weise genutzt. Ich finde es hilfreich, wenn ich in der konzeptuellen Designphase Ideen digital umsetzen kann, statt Skizzen auf Papier anzufertigen. Während der Designentwicklung kann ich zwischen dem iPad und dem Desktop hin- und herwechseln. Das ist ebenfalls praktisch. Ich nutze auch den Markup-Modus mit dem Apple Pencil, um Skizzen direkt auf 3D-Modellen zu machen. Das ist hilfreich in Meetings mit Kunden, Auftragnehmern, Mitwirkenden und Beratern. Und zu guter Letzt war SketchUp for iPad auch auf Baustellen vorteilhaft. In der Regel haben Auftragnehmer SketchUp auf einem Laptop und ich muss mich mit ihnen hinsetzen und ihnen erläutern, wie etwas gebaut werden soll. Jetzt kann ich das auf meinem iPad tun. Das geht ganz unkompliziert und schnell.“

 

-João Queiroz e Lima, Architekt, Casca

 

„Wir verwenden SketchUp zum Gestalten aller unserer Architekturprojekte. Wir nehmen unsere Modelle sogar mit auf die Baustelle, um die Auftragnehmern während der Bauphase zu unterstützen. SketchUp for iPad hat viele weitere Ansichtsfunktionen, die mir auf der Baustelle gute Dienste leisten. Ich kann jetzt an konkrete Abschnitte heranzoomen und mit dem Apple Pencil genauere Messungen vornehmen. Es hilft mir dabei, effizienter mit unseren Generalunternehmern zu kommunizieren. Es gefällt ihnen, Modelle auf einem iPad statt auf Papier zu sehen, weil diese auf dem Mobilgerät detaillierter dargestellt werden. Ich finde SketchUp for iPad toll, da ich wie auf einem digitalen Blatt Papier zeichnen kann. Damit kann ich flexibler arbeiten, als wenn ich einen Laptop mit auf die Baustelle nehmen müsste.“

 

-Guy Wydouw, Architekt und SketchUp-Erweiterungsentwickler, architectuurburo wydouw bvba

 

„In meinem Beruf in der Filmbranche verwende ich SketchUp jeden Tag. Und jetzt, da ich SketchUp auch auf meinem iPad habe, kann ich meine Arbeit überall hin mitnehmen – in den Zug, ans Set usw. Bevor es SketchUp for iPad gab, zeichnete ich am Set nur per Hand und notierte die Maße auf einem Blatt Papier. Nun kann ich das direkt mit dem Regisseur auf meinem iPad erledigen. Dadurch spare ich eine Menge Designzeit – etwa einen halben Tag Arbeit. Außerdem geht durch die besondere Gestaltung der Benutzeroberfläche kein Platz für die Modellierung verloren. Alle Funktionen sind über Dropdown-Menüs abrufbar, sodass keine Arbeitsflächen unnötig belegt sind.“

 

-Luke Whitelock, Art Director für Spitzen-Spielfilme, @lukewhitelockdesign

 

 

„Ich bin von Beruf Software Engineer, nutze SketchUp aber insbesondere für meine Tischlerprojekte. Ich arbeite an ganz verschiedenen Projekten – von Möbeln bis hin zu aufwendigen Bücherregalen. Mit dem iPad kann ich meine Arbeit überall hin mitnehmen. Das heißt, dass ich an meinen Holzarbeitsprojekten tüfteln kann, während ich mit meiner Frau auf der Couch sitze. Ich bin nicht mehr an meinen Schreibtisch gebunden. Es ist toll, so viel Flexibilität zu haben.“

 

– George Decherney, erfahrener Tischler
 

Sehen wir uns einen konkreten Fall von Beta-Nutzer Omar Calderon Santiago, Design Principal bei Perkins Eastman, näher an. Perkins Eastman ist eine globale Firma für Architektur, Innenarchitektur, Stadtgestaltung, Planung, Landschaftsarchitektur, Grafikdesign und Projektmanagement. Omar kümmert sich um konzeptuelle Frontend-Arbeiten und arbeitet am liebsten ausschließlich mit SketchUp.

„SketchUp hilft mir dabei, anderen Teammitgliedern und Kunden meine Ideen zu vermitteln. Das Besondere bei Perkins Eastman ist, dass wir alle innerhalb von Designgruppen arbeiten. Alle arbeiten während des gesamten Designprozesses zusammen.“

Wie setzen Sie SketchUp for iPad in Ihrem Arbeitsablauf ein?

Wir haben mit SketchUp for iPad in unserem Arbeitsablauf experimentiert – die Möglichkeiten sind schier endlos. Ich nutze SketchUp for iPad während der anfänglichen konzeptuellen Designphase. Um seiner Kreativität zu Beginn eines neuen Konzeptes freien Lauf lassen zu können, braucht man benutzerfreundliche Tools – Tools, die sich ähnlich dazu verhalten, als würde man Skizzen auf einem Blatt Papier machen. Genau das bietet SketchUp for iPad.

Mein Arbeitsablauf beginnt in der Regel mit dem Importieren eines geo-referenzierten Standorts, um den richtigen Maßstab zu haben. Davon ausgehend erstelle ich Darstellungsmodelle. So erhalten mein Team und ich Aufschluss über die Ausmaße des Gebäudes und den umliegenden Kontext. Und dank der nahtlosen Integration zwischen Desktop und iPad kann ich im Rahmen eines Projekts auf beidem arbeiten.

Ein weiterer Anwendungsfall für SketchUp for iPad besteht darin, detaillierte Untersuchungen von Aspekten eines bestimmten Designs durchzuführen. Ich kann zum Beispiel einen Bildclip oder einen Grundriss importieren und Objekte extrudieren oder mich auf einen bestimmten Bereich konzentrieren und im Detail ausgestalten.

Ich finde es auch toll, unkompliziert 3D Warehouse-Modelle in meine iPad-Designs importieren zu können. Das hat meinen Arbeitsablauf beschleunigt.

Ein Beispiel für die Arbeit von Omar in SketchUp for iPad.

Ein Beispiel für die Arbeit von Omar in SketchUp for iPad.

Welche Vorteile ziehen Sie aus dem Einsatz von SketchUp for iPad im Rahmen Ihres Arbeitsablaufs?

Ich finde den Mobilitätsaspekt toll, weil ich meine Designarbeiten überall hin mitnehmen kann. Die letzten beiden Jahre haben eine neue Perspektive auf die Art und Weise, wie wir arbeiten, aufgezeigt und unsere Möglichkeit, außerhalb des Büros zu arbeiten, beschleunigt. Arbeit muss leicht transportierbar sein und mit SketchUp for iPad ist sie das.

Modellieren mit SketchUp für iPad

Zur Lösung der schwierigsten Design-Probleme brauchen Sie die richtigen Tools. Deshalb sind SketchUp und iPad das perfekte (Design-) Paar:

  • unterwegs arbeiten – online oder offline;
  • mit dem Apple Pencil Modelle in 3D erstellen – so mühelos wie bei Handzeichnungen und ohne Präzisionseinbußen;
  • dank der inhärenten Mobilität des iPads überall auf Ihre Projekte zugreifen;
  • und ihre Dateien nach Wunsch per AirDrop, SMS oder E-Mail teilen oder über die gewünschte Speicherapp synchronisieren.

Natürlich sind alle zentralen Modellierungsfunktionen verfügbar: Entitätsinformationen, Schatten, Stile, Materialien, Standort hinzufügen, Tags, Szenen, Bildexport, Animationsexport, Zugriff auf 3D Warehouse und vieles mehr. SketchUp for iPad ist schließlich das bekannte, bewährte SketchUp – nur auf dem iPad.

Darüber hinaus bietet diese völlig neue Benutzeroberfläche robuste, intuitive Modellierungsfunktionen, die speziell für das iPad entwickelt wurden. SketchUp for iPad bietet Ihnen die professionellen Funktionen, die Sie brauchen, mit der Unkompliziertheit, die Sie sich wünschen. Entdecken Sie die Highlights:

Autoshape. Mit dieser neuen, auf maschinellem Lernen basierenden Funktion können Sie Skizzen im Handumdrehen in 3D-Formen verwandeln. Besser noch: Sie können Live-Komponenten abrufen. Das sind parametrisch konfigurierbare Objekte, die sich selbst in Echtzeit neu zeichnen.


Autoshape SketchUp für iPad  

Markup-Modus. Bearbeiten Sie Designs gerne mit einem roten Stift? Dann haben wir da etwas für Sie. Mit dem Apple Pencil können Sie mit verschiedenen Stilen, Farben und Strichstärken 3D-Modelle mit Markup versehen und Skizzen darauf machen. Jetzt können Sie mit dem Apple Pencil rasch Iterationen in 3D vornehmen.

Video, das die Verwendung des Markup-Modus in SketchUp für iPad demonstriert

AR-Anzeige. Erleben Sie Ihre Projekte im echten Kontext – mit den leistungsstarken AR-Anzeige-Funktionen des iPads. Im AR-Modus können Sie vorab gespeicherte Szenen durchgehen und sich Ihr Modell im vollständig immersiven Maßstab 1:1 ansehen.

Demonstration der Verwendung der AR-Anzeige auf SketchUp für iPad

Nach Wunsch zeichnen. Werden Sie in 3D kreativ – mit dem Apple Pencil, mit Maus und Tastatur oder mit Multi-Touch-Gesten. Ganz wie Sie möchten!

 Video zum Zeichnen auf SketchUp für iPad

Fototextur hinzufügen. Bringen Sie Inspiration aus der realen Welt in Ihre Projekte – mit der integrierten Kamera Ihres iPads. Machen Sie ein Bild und wenden Sie es als Textur auf jede gewünschte Oberfläche in Ihrem Modell an.

Video zur Verwendung von „Fototextur hinzufügen“ in SketchUp für iPad

Stets verbunden. Jetzt haben Sie Trimble Connect, die cloud-basierte Projektmanagementlösung von Trimble, stets griffbereit. Mit Trimble Connect können Sie auf jedem gewünschten Gerät arbeiten – mit SketchUp Pro, SketchUp for iPad und SketchUp for Web. Sie haben stets Zugriff auf die jeweils neueste Datei.

App-übergreifende Funktionen. SketchUp for iPad ist auch mit anderen Apps kompatibel. Mit USDz-Export-Funktionen können Sie in 3D auf SketchUp for iPad erstellen und dann in verschiedenen anderen Apps, darunter Procreate und Morpholio Trace, zeichnen oder malen.

So erhalten Sie Zugriff

Tolle Neuigkeiten. SketchUp for iPad ist für alle Benutzer mit einem kostenpflichtigen Abonnement verfügbar. Benutzer mit Go-, Pro-, Studio-, Hochschulbildungs- und gemeinnützige Abonnements können ab heute  SketchUp-Modell auf dem iPad erstellen! Achten Sie darauf, sich mit der mit Ihrem SketchUp-Abonnement verbundenen E-Mail-Adresse bei der App anzumelden.

Möchten Sie SketchUp for iPad erst testen? Das können Sie mit unserer kostenlosen siebentägigen Testversion.

App herunterladen

Lesen Sie dies gerade auf Ihrem Laptop? Scannen Sie diesen Code mit Ihrem iPad.


QR-Code

 

 

 

 

 

Erste Schritte

In der App finden Sie links auf der Startseite den Tab „Lernen“. Wir haben In-App-Tutorials entwickelt, mit denen Ihnen rasch der Einstieg gelingt. Ob Sie nun gerade die ersten Schritte machen oder SketchUp bereits genutzt haben – hier erfahren Sie in jedem Fall ein paar hilfreiche Tipps für das Modellieren auf dem iPad.
 

Grafik von SketchUp für iPad

Möchten Sie noch mehr über die Funktionen und den Einstieg erfahren? Sehen Sie sich unser Hilfe-Center an oder registrieren Sie sich für unser Webinar.

Nehmen Sie Ihr iPad mit auf eine SketchUp-Reise, bauen Sie Ihre Kenntnisse mit einigen In-App-Tutorials aus und teilen Sie uns in den Foren mit, wie sich dieses neue Produkt auf Ihren Arbeitsablauf auswirkt.

Über den Autor

Wir sind die Menschen hinter SketchUp. Die meiste Zeit denken wir also darüber nach, wie das Zeichnen in 3D noch besser werden kann. Zu unseren anderen Leidenschaften gehören Nerf Guns, Discgolf, Brettspiele, Kaffee, Bier, Donuts und der Blick auf die Berge. Manche von uns essen Quinoa.

Profile Photo of SketchUp -Team